W+D 628 – Investition in Kerngeschäft und Stammkundschaft

Investition in Kerngeschäft und Stammkundschaft

W+D 628

Weiterentwicklung in allen Bereichen – das bedeutet in der Mayer-Gruppe auch Investitionen in neue Technologien für bewährte Produktsegmente. Wettbewerbsvorteile sind stets die besten Argumente für eine Zusammenarbeit. Deshalb arbeiten wir täglich an der Erhaltung der vorhandenen und der Schaffung von neuen.

Mit dem System W+D 628 hält ein hochentwickeltes Aggregat für die Produktion von Briefumschlägen Einzug in den Maschinenpark, von dem unsere Kunden in jeder Hinsicht profitieren. Am Standort Heilbronn stehen somit neue Kapazitäten und Möglichkeiten zur Verfügung, um Versandhüllen für Mailings individuell und anspruchsvoll zu gestalten.

Die Direct-Mail-Mehrwertschöpfungskette

Höchste Flexibilität durch kurze (Um-)Rüstzeiten für unterschiedlichste Direct-Mail-Konzepte: Die neue Verarbeitungsmaschine realisiert qualitativ hochwertigen Flexodruck für mittlere bis hohe Auflagen zu geringen Stückkosten.

Viele Veredelungsmöglichkeiten stehen für eine große Bandbreite von Formaten zur Verfügung. Ob Umsetzung von kreativen Formfenstern (auf Vorder- und Rückseite), Verarbeitung von metallisiertem Papier oder Inline-Prägungen in der Papierbahn – für Grammaturen bis 150 g/m2 wird der Phantasie bei der Gestaltung viel Freiraum angeboten.

Sowohl vorbedrucktes Material im Digital- und Offsetverfahren als auch Inline-Flexodruck können von der Rolle verarbeitet werden: Die W+D 628 passt sich dem Auftrag an. Sechs Druckwerke plus Druckwerk für optionalen UV-Lack samt Trocknung ermöglichen die Umsetzung fast aller Motive.

Vorteile im Überblick

• 2 Einklebestationen für Einfach-, Mehrfach- und Sonderfenster
• 6 Druckwerke plus UV-Lack mit Trocknung
• Formate von 83 x 120 mm bis 185 x 330 mm
• Verarbeitung aller Briefumschlag-Schnittformen
• Prägemöglichkeiten für Blatt und Rolle
• Verschiedene Gummierungen – auch Heißleim-Haftklebung
• Passgenaues Druckbild durch integrierte Bahnbeobachtung
• Hohe Fertigungsqualität durch integriertes IQS-System
• Weniger Abfall, niedrige Makulatur, mehr Nachhaltigkeit

Bildmodul